Die Plätze im Barmer Bahnhof sind bis auf den letzten Sitz belegt: Der erste LadiesLunch im Bergischen

Erfolgreicher Start: Über 80 Businessfrauen beim ersten LadiesLunch im Bergischen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Marion Floßbach kann es kaum fassen: Die Plätze im Barmer Bahnhof sind bis auf den letzten Sitz belegt – mehr noch, es sind sogar mehr Frauen als Stühle da. „Wir sind total überwältigt von der positiven Resonanz“, sagt die Gründerin von ImFlow Contact, dem Bergischen Netzwerk für Businessfrauen. „Damit haben wir gleich beim ersten Mal nicht gerechnet.“

Das Konzept des LadiesLunchs findet ganz offensichtlich Anklang. Die Stimmung ist ausgelassen, es wird gelacht, gegessen und vor allem geredet. „Das finde ich besonders spannend an diesem Netzwerk“, sagt Polizeipräsidentin Birgitta Radermacher, Botschafterin des Netzwerks. „So viele verschiedene, interessante Frauen treffen aufeinander, der Austausch ist wichtig und gut.“ Denn – da ist sie sich mit der zweiten Botschafterin und Unternehmerin Christina Kaut einig: „Es gibt noch viel Nachholbedarf, was die Netzwerkarbeit von Frauen angeht. Wir sehen oft die Notwenigkeit nicht oder trauen uns nicht, dabei verschenken wir unser Potenzial.“

Einen großen Ansporn, dieses Potenzial mehr zu nutzen, liefert Monika Matschnig mit ihrem Vortrag „Wirkung. Immer. Überall.“ Die Körpersprachexpertin, Buchautorin und Ex-Profisportlerin bringt die Bergischen Businessfrauen mehr als ein Mal mit ihren Gestik-Demonstrationen zum Lachen und verrät den ultimativen Tipp für die richtige Haltung: „Stellen Sie sich vor, Sie klemmen sich eine Erbse zwischen die Pobacken – und die lassen Sie jetzt nie wieder los.“ Doch von dem Vortrag nehmen die Frauen wesentlich mehr mit als nur diese Erbse. Im Anschluss wird überall angeregt diskutiert, Händedrücke werden verglichen und die eigene Körperhaltung analysiert. „Der Input ist für mich ein großes Plus bei ImFlow Contact“, sagt Christina Kaut.

Mehr als 80 motivierte Frauen starten schließlich wieder Richtung Arbeitsplatz, der Lunch ist nur ein kurzes Intermezzo. Doch für Marion Floßbach steht fest: Das Konzept LadiesLunch ist ein voller Erfolg und soll sich in Wuppertal als feste Größe für Businessfrauen etablieren. „Ambitionierte Studentinnen haben hier ebenso Platz wie etablierte Unternehmerinnen. Das ist das Schöne an unserem Netzwerk. Wir sind sehr offen, zielgerichtet und inhaltsorientiert. Gemeinsam können wir für jede einzelne mehr erreichen.“ so Isabell Arrenberg von ImFlow Public Relations.

 

 

 

Ein besonderer Dank für die Unterstützung geht an die WSW Wuppertaler Stadtwerke, LIWO und Freistil Fotografie.

Am 19. November findet in der Schützengesellschaft am Brill der nächste Netzwerkabend von ImFlow Contact statt.

Eventbrite - ImFlow Contact - Business Knigge: Geist gepaart mit exzellenten wie herzlichen Umgangsformen sind eine unschlagbare Kombination!