besonders.bergisch. – ein Netzwerk für Wuppertaler Händler und Dienstleister

Kundenevents, Messen und eine eigene Publikation – mit dem Netzwerk „besonders.bergisch.“ schafft die Wuppertaler Agentur ImFlow eine Plattform, um den Wuppertaler Einzelhandel stärker in den Fokus zu rücken. „Der lokale Handel hat viele Qualitäten, die gilt es jetzt zu bündeln und zu nutzen“, sagt Marion Floßbach von ImFlow.Wuppertal bietet eine große Vielfalt lokaler Produkte und besonderer Läden. „Unsere Innenstädte leben von den schönen Geschäften und sollen das auch in Zukunft tun. Außerdem machen Kundennähe und Beratung ein tolles Einkaufserlebnis aus. besonders.bergisch arbeitet an zukunftsorientierten Lösungen, um diese Qualitäten zu erhalten.“
Die Händler sind mit Herausforderungen wie dem Online-Handel und den Umbauarbeiten am Döppersberg konfrontiert. „Genau da möchten wir ansetzen“, erklärt Isabell Arrenberg von ImFlow. „Wir leisten mit besonders.bergisch. umfassende Netzwerkarbeit. Es geht nicht nur um die Vernetzung der Händler untereinander, sondern auch um den Kontakt zur Wuppertaler Öffentlichkeit und letztlich auch zum Endkunden.“
Das gelingt durch eine bunte Mischung an Angeboten und Veranstaltungen. Neben regelmäßigen Treffen werden alle Händler in PR-Fragen umfassend betreut, können den Barmer Bahnhof – Kooperationspartner von besonders.bergisch – für Kundenveranstaltungen nutzen und sich regelmäßig im netzwerkeigenen Magazin präsentieren. Highlight des neuen Netzwerks wird eine Pop-Up-Veranstaltung sein. „Dabei holen wir viele Händler zu einer Art Messe im Barmer Bahnhof zusammen, um den Wuppertalern die Vielfalt ihrer Stadt zu präsentieren“, sagt Marion Floßbach. „Denn letztlich sind es die Kunden, die die Zukunft des lokalen Einzelhandels bestimmen.“
Weitere Informationen zur Teilnahme: info@imflow.me